Das Rückgrat der Unitas in Trier war und ist der 1912/13 gegründete Altherrenzirkel, der 1914, 1966 und 1981 die Generalversammlung organisierte. In dem Streit um das Farbentragen fanden sich 1924 in Trier mehr Mitglieder, die das Farbentragen befürworteten und in der Folge kam es zur Spaltung des Zirkels. Der sich abspaltende Teil wurde zu Mitbegründern des R.K.D.B..

Der verbleibende Teil des unitarischen Altherrenzirkels rückte enger zusammen. Die offiziellen monatlichen Stammtische – zum Teil mit wissenschaftlichen Vorträgen – waren fester Bestandteil des unitarischen Lebens in Trier. Mit dem Verbot des Unitas-Verbandes 1938 wurden die offiziellen Stammtische, die in einem öffentlichen Lokal durchgeführt wurden, eingestellt. Die Mitglieder trafen sich aber weiterhin in Privatwohnungen. Nach Ende des nationalsozialistischen Regimes schloss sich der Altherrenzirkel auch offiziell wieder zusammen.

Am 6. Juni 1957 wurde die Unitas Trier als reine Theologenverbindung gegründet. Nach der Aufnahme in den Unitas-Verband wurde die Gründung am 9. Juni 1960 durch die 83. Generalversammlung in Augsburg publiziert. Wegen des weitgehenden damaligen Ausgangsverbots am Priesterseminar und des rein theologischen Charakters dieser Verbindung gründeten am 17. Januar 1961 Studenten der Pädagogischen Hochschule die Unitas Constantin.

Infolge der Auflösung der Pädagogischen Hochschule, der Neugründung der Universität Trier sowie Veränderungen am Priesterseminar wurde die Unitas Constantin mit der Unitas Trier fusioniert.

1964 benannte sich die Unitas Trier in Unitas Eberhard um. Den Namen Trebeta erhielt die Unitas 1977. Aufgrund des starken Mitgliederschwundes musste 1983 die Unitas Trebeta suspendiert werden.

Dem Engagement des Altherrenzirkels Trier und einzelner ehemaliger Aktiver sowie der Unterstützung der Verbandsgeschäftsstelle ist es zu verdanken, dass 1986 die Unitas Trebeta wiederbegründet wurde. In dem Wissen, dass der Verein mit einem eigenen Haus leichter Mitglieder anziehen kann, wurde gleichzeitig der Hausbauverein gegründet. Die Einweihung des Hauses fand am 27. Juni 1992 statt.

Im Mai 2007 fand zum vierten Mal die Generalversammlung des Unitas Verbandes in Trier statt. 2015 wurde zudem der erste Aktiventag in Trier ausgerichtet.