Der W.K.St.V. Unitas Tre­be­ta zu Trier gehört dem ältes­ten katho­li­schen Stu­den­ten­ver­band, dem 1855 gegrün­de­ten Unitas-Ver­band an.

Wir sind eine far­ben­füh­ren­de Kor­po­ra­ti­on, die die Men­sur ablehnt.
Katho­li­sche Stu­den­ten aller Fakul­tä­ten haben sich in unse­rem Ver­band zusam­men gefun­den und ver­su­chen, stu­den­ti­sche Tra­di­tio­nen und eine zeit­ge­mä­ße Gemein­schaft in Ein­klang zu brin­gen. Dabei wol­len wir uns von fol­gen­den Grund­sät­zen lei­ten las­sen:

 

PRINZIPIEN:

  • Vir­tus: Christ­li­che Lebens­füh­rung zu der Enga­ge­ment, Tole­ranz, Huma­ni­tät und Zivil­cou­ra­ge gehö­ren
  • Sci­en­tia: Inter­es­se an fach­über­grei­fen­den wis­sen­schaft­li­chen Fra­gen
  • Amici­tia: Lebens­lan­ger Freund­schafts­bund über Fakul­täts- und Genera­ti­ons­gren­zen hin­weg

 

UNSER WAHLSPRUCH:

In necessa­riis unitas
in dubiis liber­tas
in omni­bus cari­tas

(Auf Deutsch: Im Not­wen­di­gen Ein­heit, im Zwei­fel Frei­heit, in allem Nächs­ten­lie­be)

ZIRKEL:

Zir­kel des Unitas-Ver­ban­des
Zirkel
Zir­kel der Unitas Tre­be­ta
Der Ver­bands­zir­kel ent­hält die Buch­sta­ben vund c als Abkür­zung für vivat, flore­at, cres­cat (lebe, wach­se, gedei­he) sowie u für Unitas. Zusätz­lich zum Ver­bands­zir­kel ent­hält der Ver­eins­zir­kel die Anfangs­buch­sta­ben des Ver­eins. In unse­rem Fall ist dies ein c, das durch einen Strich zu einem t wird. Dadurch wird die Fusi­on der Unitas Tre­be­ta mit der Unitas Con­stan­tin dar­ge­stellt (sie­he Ver­eins­ge­schich­te). Das Aus­ru­fe­zei­chen hin­ter dem Zir­kel bedeu­tet, dass sich eine Akti­vi­tas vor Ort befin­det, kann aber auch als Ver­stär­kung der im Zir­kel ent­hal­te­nen Prin­zi­pi­en inter­pre­tiert wer­den.